Timothy Adès : Poet and Translator

You are here: Poetry TranslationsGerman › Kaspar Stieler: Es Pfleget ein Poet

Kaspar Stieler (1632–1707): Es Pfleget ein Poet / Poetic Symbols

Translated by Timothy Adès

Es pfleget ein Poet auch oft mit Sinnebildern
Hoch sinnlich umzugehn und ein Gemähld zu schildern,
Das gleichsam redt und lacht, und ein Geheimnis stellt
mit schönem Ansehn vor. Hierzu nimmt er die Welt.
Sein Buch ist die Natur und was darinnen lebet,
ja, unbeseeltes gar, drinn’ eine Wirkung webet,
als etwa beym Magnet–Pantarban, Palmenbaum,
und, was der Arzt entdeckt in dem gedritten Raum
des ihm vertrauten Reichs: Zusamt dem Künstler sachen,
die ein’ Aufmerksamkeit und Nachgedenken machen.
Drob setzt er einen Spruch: kurzdeutend, sinnlich, scharf,
annehmlich, nachdrucksvoll, der keine Tolks zwar darf,
doch aber mehrenteils mit Versen wird erleutert,
dem kleinen Deutspruch nach. In diesen wird erweitert
und lieblich ausgesagt des Sinnebilds Verstand,
sein’ Eigenschaft und Zweck. Wie Wort– und Mahlwerksband
glei ch einer Seel’ und Leib verknüpft sey und sich ahnen.
Des Sinnbilds Ursprung sind: Ring, Wapen, Schild’ und Fahnen
Es münzt Oktavian, wie man in Raht und That
soll gehn den Mittelweg, zu früh nicht, nicht zuspat:
Sein Liebling, Mezenat, gebraucht in seinem Siegel
Den Serifiner Frosch, als der Verschweigung Spiegel.

A poet often makes enlightened use
Of symbols, to produce
A speaking, laughing picture that presents
Some hidden truth, with style and consequence.
For this, he takes the world: his book’s the living
Stuff of nature, and the inanimate too, weaving
Its effect, be it a magnet, a swaying palm,
Or what the scientist learns in the lucky room
Of his own kingdom. All is grist to his art,
Arousing interest, stimulating thought.
He sets his sound–bite: pithy, pointed, neat,
Cogent, impressive, needing no exegete,
Yet with abundant verses clarified
Backing the aperçu. Here is amplified,
Lovingly spread, the meaning of the symbol,
Its property and point. The pair resemble
Each other; they are joined like soul and flesh.
The symbol comes from flags, rings, shields and crests.
Octavian states that men in thought and deed
Should take the middle way, not early nor delayed;
His dear Maecenas took the Aegean islands’
Serīphos frog for his signet, mirror of silence.

Translation: copyright © Timothy Adès, published in Acumen 68, 2010.

Content: copyright © Timothy Adès 2010–2017; all rights reserved

Website designed and hosted by Lab 99 Web Design